Veröffentlichung meiner Sherlock-Holmes-Kurzgeschichte im Dezember 2020.

Im Jahr 1895 erhielt der Meisterdetektiv Sherlock Holmes per Post eine Fotografie, auf der günf mal dieselbe Frau abgebildet war. Auf der Rückseite stand in Schreibschrift “Fünf mal Zucker, bitte!”. Während er dieses Rätsel zu lösen versuchte, löste sein Assistent Watson einen Mord auf.

Der Titel meiner Kurzgeschichte habe ich dem Hinweis auf der Rückseite des Bildes entnommen (ist natürlich auch von mir).
Meine Kurzgeschichte wird in der Weihnachtsausgabe des Baker-Street-Chronicle gedruckt werden.

Hier der Link zur Ausschreibung “Eine mysteriöse Fotografie”.

Copyright © www.leobuechner.de

Beitrag teilen