Was wir aus der Krise lernen können.

Nach jedem Krieg hat es eine “Stunde Null” gegeben, zu der alles wieder von vorne begonnen hat: man hat einander geholfen oder sich wenigstens anderen gegenüber solidarisch gezeigt, man hat wenn möglich geholfen.
Beim sogenannten “Schwarzer Tod”, dem Beinamen der Pest kamen von 1347 bis 1352 in ganz Europa insgesamt 25 Millionen Menschen ums Leben. Im Jahr 1896 gab es dann nochmal eine Pest, bereits die dritte, bei dieser kamen 12 Millionen Menschen ums Leben. Und nach dem Zweiten Weltkrieg, genauer: von 1918 bis 1920, starben weltweit 20-50 Millionen Menschen an der sogenannten “Spanischen Grippe”.
Was hat die Menschheit seither verlernt und was gelernt?
„Was wir aus der Krise lernen können.“ weiterlesen

Beitrag teilen